Samstag, 25. Juli 2015

Homöopathie hat Nebenwirkungen!: Homöopathie zerbricht Freundschaften

Homöopathie hat keine Nebenwirkungen? Oh doch! Nach meiner jüngsten Erfahrung kann ich von einer massiven und bisher viel zu wenig beachteten Nebenwirkung berichten:

Freitag, 24. Juli 2015

Über die Information in den Globuli

Es sei ja völlig klar, dass in den Gobuli keine materiellen und arzneilich-physiologischen Wirkstoffe drin seien, schreiben mir Homöopathen - es ginge ja vielmehr um die Information. Stimmt! Die Globuli tragen in der Tat eine bedeutungsvolle Information.

Sonntag, 19. Juli 2015

Was kann die Homöopathie nicht?

Einige Leser schrieben mir kürzlich als Reaktion auf mein Buch Ihre persönliche Erfahrung mit der Homöopathie. Ich bat sie darum, ihre Geschichten hier veröffentlichen zu dürfen, denn wenn diese Geschichten nicht erzählt werden, dann gibt es sie nicht. Während unzählige Erfolgsgeschichten zu "Heilungen durch die Homöopathie" im Netz und in Gesprächen existieren, verschwinden die Geschichten, die die Gegenseite zeigen, dahinter. Hier also exemplarisch zwei Geschichte, wie die Homöopathie nicht laufen sollte, aber sicher öfter läuft, als wir es wissen wollen:

Samstag, 18. Juli 2015

Was kann die Homöopathie?

Was die Homöopathie kann, ist fraglich. Denn erstens habe ich ja auch im Buch schon erklärt, warum es DIE Homöopathie (als eine einheitliche Methode) gar nicht gibt. Folglich kann man auch nicht beurteilen, was DIE Homöopathie kann. Und wenn sie zweitens - gravierender - keine Arzneitherapie ist, dann kann sie grundsätzlich nicht das, was sie können möchte. Ich frage also wohl besser: Worauf macht uns die Homöopathie aufmerksam?

Freitag, 17. Juli 2015

War ich eine "richtige" Homöopathin?

Der häufigste Kommentar, der über mich in Diskussionen unter Homöopathen als Reaktion auf mein Buch zu lesen ist, ist: "Die war ja als Homöopathin gar nicht erfolgreich. DESHALB hat die ihre Praxis aufgegeben und wendet sich nun gegen die Homöopathie. Die war ja gar keine richtige Homöopathin.". Liebe Homöopathen, lest das:

Mittwoch, 15. Juli 2015

Was bedeutet Selbstheilungskraft in der Homöopathie?

Zwei häufig mit der Homöopathie in Zusammenhang gebrachte Begriffe sind "Selbstheilung" oder "Selbstheilungskraft". Aber - spannend - auch hier handelt es sich um Begriffe, die Hahnemann nie verwendet hat. Im Gegenteil, Hahnemann bezieht sich allein auf die Lebenskraft, die Dynamis, wie er sie nennt.

Donnerstag, 9. Juli 2015

Was hat mich überzeugt, mit der Homöopathie aufzuhören?

Ich habe über 10 Jahre Homöopathie gelernt und mindestens 5 Fortbildungen pro Jahr gemacht. Ich denke, ich war eine gute Homöopathin und habe die Sache sehr ernst genommen. Und, wie gesagt, ich wollte ja ursprünglich ein Buch für die Homöopathie schreiben, eben weil ich so überzeugt war und auch weil ich meinte, viele Zeichen zu erkennen, dass eben doch was dran sei an der Homöopathie - aller Naturwissenschaft zum Trotz.

Montag, 6. Juli 2015

"Wie kommt eine Naturwissenschaftlerin überhaupt zum Humbug Homöopathie?"

Oft habe ich diese Frage in den letzten Tagen gestellt bekommen und ich habe auch in Teilen schon z.B. hier und da darauf geantwortet. Dennoch geht mir die Frage nicht aus dem Kopf. Ich schreibe hier meine Beweggründe, zum Teil sicher als Rechtfertigung (für mein Ego), vor allem aber, um zu erklären, "wie einer Naturwissenschaftlerin so etwas passieren konnte". Denn wie mir geht es sicher vielen. Ich wünsche mir, diese Menschen zu erreichen und vielleicht gibt mein Beispiel eine Erklärung, wie diese Menschen erreicht werden können. Gerade von Kritikern der Homöopathie.

Samstag, 4. Juli 2015

Reaktion eines Homöopathen auf das RNZ Interview - und meine Antwort darauf

Es gab viele und teils sehr heftige Reaktionen auf das kurze RNZ-Interview. Hier finden Sie den Link zur Antwort eines bekannten Heidelberger Homöopathen, Herrn Dr. Michael Hadulla, und meine Erwiderung, die ich ihm per Mail sandte und auch auf dem RNZ-Onlineforum posten werde.

Freitag, 3. Juli 2015

Warum die homöopathischen Arzneimittelprüfungen keine Prüfungen sind

Die homöopathischen Arzneimittel (AM) Prüfungen sind eines der Kernstücke der Homöopathie. Doch auch hier tritt das nun schon mehrfach skizzierte Fehldenken der Homöopathen auf: Wir Homöopathen neigen dazu, vorschnell intuitive (teils auch magische) Schlüsse zu ziehen, Analogien herzustellen und diese dann nicht weiter zu überprüfen.

Donnerstag, 2. Juli 2015

Hier kann diskutiert werden:

In einem Interview mit unserer Lokalzeitung, das heute erschienen ist, rufe ich die Homöopathen dazu auf, mit mir zu diskutieren. Dies kann gerne hier geschehen.

Ich bitte um sachliche Kommentare, die sich aufs Buch und nicht auf meine Person beziehen. Vielen Dank.


Mittwoch, 1. Juli 2015

Warum wissen die Homöopathen nicht, dass sie sich irren?

Eigentlich erstaunlich: Es gibt eine Fülle an Information über die Homöopathie und ein großer Teil davon spricht eindeutig GEGEN die Homöopathie. Manchmal frage ich mich, wie ich dem so lange habe ausweichen können. Ich erinnere mich an Spiegel-Titel, die mir so viel Angst gemacht haben, dass ich sie gar nicht erst las. An Argumente von Kritikern, die ich abgetan habe mit: Die können das doch gar nicht beurteilen, sind ja keine Homöopathen! Was haben die nur für einen Hass auf die Homöopathie? Sind sie vielleicht neidisch, auf das was wir können und wissen?! Lange Zeit musste ich also mit dem leben, was man im Fachjargon "kognitive Dissonanz" nennt.